im blauen Sessel

  

Wohnung Familie Baur

Marktstraße Nr. 51, 1. Stock


Dieses stattliche Gebäude, das das Nachbarhaus Nr. 53 umfasst, war von ca. 1380-1430 im Besitz des Bürgermeisters Michael Humpis, dem sein Sohn Heinrich Humpis als Bürgermeister und Stadtammann von ca. 1445 bis 1491 nachfolgte. Bis 1515 noch im Besitz von diversen Humpis-Erben, übernahm schließlich der Ritter Hans Weiler von Altenburg das Patrizierhaus am Alten Markt/Ecke Wuhrgässele (Humpisstraße).



als Dichter & Denker waren zu Gast:

2006

Klaus Merz las aus seinem Roman „Jakob schläft“"

2007

Irene Fischer las aus dem „Zauberberg“ von Thomas Mann 

2008

PD Dr. Friederike Kuster sprach über "Neosexualitäten"

2009

Dr. Ina Nettekoven sprach über die mittelalterliche Handschrift „Bestiaire d'amour“

2010

Michael Borrasch und Steffen Nowak lasen den Briefroman „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor

2011

Jürg Amann las aus seiner Novelle "Die Reise zum Horizont"

2012

José Oliver las aus seinem Essay „Mein andalusisches Schwarzwalddorf“ und dem Lyrikband „fahrtenschreiber“

2014

Claire Beyer las aus ihrem Roman "Rauken"

2015

Thomas Meyer las aus seinem Roman „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“

2016

Julya Rabinowich las aus ihrem Roman "Spaltkopf"

2017

Lukas Hartmann las aus seinem Roman "Räuberleben"

2018

Paulus Hochgatterer las aus seinem Buch "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war

2019

Christian Dittloff las aus seinem Buch "Das weiße Schloß"